1220 Swantopolc II.


Richard Wegner a. a. O. Seite 151

Dann erhob sich hier in Swantopolc noch einmal ein Volksheld, welcher die volle Unabhängigkeit seines Landes herstellte und eine längere Zeit selbst den gegen ihn vereinigten Mächten des Ordens und der polnischen Herzöge und Kirchenfürsten die Spitze bot. Die Hilfsquellen seiner Gegner waren aber zu groß, um ihm einen dauernden Widerstand möglich zu machen. Sein Bund mit den heidnischen Preußen widersprach überdies der Tradition des Landes und den lauten Forderungen des christlichen Glaubens, dem Swantopolc und sein Volk mit Hingabe angehörten. Mit der Kirche und mit der eigenen Familie zerfiel er. Bürgerkrieg entstand. Der Feind hatte Parteigänger im Lande und im Herzogshause selbst.