1266 – 1269 Nach dem Tod Swantopolcs folgt sein ältester Sohn Mestwin II.


-Wilhelm Fuhrmann, a. a. O.-

Dieser setzte noch bei Lebzeiten seines Vaters seinen Vetter Barnim, den alleinigen Besitzer von Vorpommern, zum Erben alles dessen ein, was er einst von seinem Vater und seinem Bruder erben würde. Nach dem Tode seines Vaters entriss er seinem Bruder Wratislaw dessen Erbteil Danzig, schenkte es den Markgrafen von Brandenburg und erkannte deren Lehnsoberhoheit (1269) über alle seine Länder an, wofür diese ihn in dem Kriege gegen seinen Bruder unterstützten. Als Wratislaw 1272 gestorben und Mestwin II. alleiniger Herr von Pommerellen geworden war, forderte er von den Markgrafen Danzig zurück, das er mithilfe seines Vetters Boleslaw von Polen sich auch wieder unterwarf und die Markgrafen aus Pommern ganz verdrängte.