1735 Nach den Schwedenkriegen folgen die polnischen Erbfolgekriege.


Hans Maercker a. a. O.

Nur wenige Jahre war dem Land und seiner Bevölkerung etwas Ruhe gegönnt. Bereits 1733 vereinigte sich die russische Armee mit der sächsischen Armee um für den Kurfürsten August III. von Sachsen die Krone Polens zu erzwingen. Das Gebiet des Schwetzer Kreises wurde erneut Schauplatz zahlreicher Truppenansammlungen. Besonders bei der Rückkehr der Russen von der Belagerung von Danzig war dies der Fall. Am 16. April 1735 bezieht der General-Feldmarschall von Mannich sei Quartier in Taschau. Am 5. Dezember desselben Jahres. Die Represitionen für das Heer wurden regelmäßig verteilt und in monatlichen Raten eingefordert.